A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
A

Alkoholsteuer

Die Alkoholsteuer wird auf die Produktion von alkoholischen Getränken erhoben.

Alkholsteuer macht bei Hochprozentigem über 50% des Preises aus

Die Alkoholsteuer gibt es erst seit dem 1. Januar 2018 in Deutschland. Bis zum 31.12.2017 gab es statt dessen ein soge-nanntes "Branntweinmonopol" des Staates, das seit 1873 erstmals durch den Nord-deutschen Bund einheitlich angewendet wurde, später durch die Reichsmonopol-verwaltung und zuletzt durch die Bundes-monopolverwaltung ausgeübt wurde. Die Steuer wird dabei auf hochprozentige Spirituosen (ehemals "Branntwein") erhoben. Das betrifft also Wodka, Korn, Weinbrand, Wisky, Rum, und ähnliche Produkte.

 

Normaler Wein ist übrigens nicht betroffen! Dort fällt ausschließlich Umsatzsteuer an. 

 

Neben der reinen Alkoholsteuer gibt es auch noch die

  • Alkopopsteuer (gilt für alkoholische Süßgetränke)
  • Schaumweinsteuer (gilt für Sekt und Champagner, --> "Sektsteuer")
  • Biersteuer (gilt nicht für alkoholfreies Bier) und
  • Zwischenerzeugnissteuer (gilt für Sherry, Portwein u.ä.)

Die Steuersätze betragen:

            Sachverhalt                                  Steuerbetrag
Regelbesteuerung  1.303 Euro je Hektoliter reinen Alkohols (hl A) 

sogenannte Abfindungs-

brenner bis 3 hl A

1.022 Euro je Hektoliter reinen Alkohols (hl A) 

Kleinbetriebe bis 4 hl A
(auch ausländische

Kleinbetriebe bis 5 hl A)

730 Euro je Hektoliter reinen Alkohols (hl A) 

Alkopopsteuer

5.550 Euro je Hektoliter reinen Alkohols (hl A)

Der Steueranteil bei Hochprozentigem liegt damit bei mehr als 50%. Bier wird um ein Viertel (25%) teurer. Schaumwein um ca. ein Drittel (ca. 36%). Bei wohl einem der berühmtesten Alkopops, dem Bacardi Breezer, verteuert sich die 0,275 Liter-Flasche um 84 Cent, was 56% des Nettopreises beträgt. Dazu kommt dann noch die Mehrwertsteuer (19%). 

 

Zur Veranschaulichung ein Beispiel:

Pro Liter reinen Alkohol beträgt die Steuer 13,03 Euro. Bei 40%igem Korn und einer 0,7-Liter-Flasche sind das also 3,65 Euro. Bei einem angenommenen Bruttoverkaufspreis von 8,99 Euro besteht dieser also aus:

  • Umsatzsteuer    --> 1,45 Euro
  • Alkoholsteuer    --> 3,65 Euro
  • Herstelleranteil --> 3,90 Euro.

Der Steueranteil beträgt also exakt 56,73%.

 

Das Steueraufkommen im Jahre 2018 betrug ca. 2,12 Mrd. Euro (Alkoholsteuer, Alkopopsteuer und Zwischenerzeugnissteuer)

--------------------------------------------------------------------------------------------------

RECHTSGRUNDLAGE:

  • §2 AlkStG
  • §2 AlkopopStG
  • §30 SchaumwZwStG